23.02.2021 Workshop: Perspektiven für den Hamburger Stadtpark

 In Projekte

Seit über 100 Jahren kommen Menschen im Hamburger Stadtpark zum Entspannen und Naturerleben, für Sport, Kunst und Kultur zusammen. Heute stellen ein verändertes Nutzungsverhalten sowie neue Wohnquartiere und Verkehrsplanungen im Umfeld den Stadtpark vor besondere Herausforderungen.

Um die Potentiale der Parkanlage besser auszunutzen, haben Karres en Brands Landschaftsarchitekten und Gartendenkmalpfleger Joachim Schnitter im Auftrag des Bezirksamts Hamburg-Nord und der Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft eine Studie erarbeitet: Wie können die Nutzungen im Stadtpark besser verteilt werden? Welche Potentiale im und außerhalb des Parks gibt es? Nach einer begleitenden Nutzer*innen-Befragung in 2020 fand am 17. Februar 2021 ein digitaler Stakeholder-Workshop mit Teilnehmenden aus Gastronomie, Vereinen, Kultur- und Freizeitinstitutionen statt. SUPERURBAN konzipierte, organisierte und moderierte das Format.

Neue Beiträge