Zukunfts-Konzept Wilhelmsburg Ost – „beteiligungsferne“ Communities einbinden

Südöstlich des Wilhelmsburger S-Bahnhofes leben rund rund 5.400 Menschen im Korallus- und Bahnhofsviertel. Im Zuge der IBA wurde hier mit dem „Tor zur Welt“ ein vorbildhaftes Bildungs- und Begegnungszentrum geschaffen. Nun soll durch umfassende Instandsetzung und Modernisierung sowie durch Neubauten und Umgestaltung von Plätzen und Parks die Lebensqualität im Viertel erhöht werden.

Ab Dezember 2019 startet die Bürgerbeteiligung zum Integrierten Entwicklungskonzept Wilhelmsburg Ost. Bis zum Herbst 2020 können die Bewohnerinnen und Bewohner ihre Anregungen für die künftige Entwicklung des Quartiers einbringen. Im Auftrag des Bezirksamtes Hamburg-Mitte konzipiert und organisiert SUPERURBAN gemeinsam mit dem Verbündeten Netzwerk des Bürgerhauses Wilhelmsburg die Dialog-Formate und aktiviert Teilnehmer*innen für den Quartiersbeirat.

Im Fokus des Dialog-Verfahrens stehen sogenannte „beteiligungsferne“ Communities. Diese werden insbesondere durch das Verbündeten-Netzwerk mit besonderen Dialog-Formaten – vom „Beteiligungs-Spaziergang“ bis zur „Internationalen Ideen-Küche“ – eingebunden.

Auftraggeber

Bezirk Hamburg-Mitte

Leistungen

Beteiligungskonzept, Multiplikatoren-Gespräche, 3 Info- und Beteiligungsveranstaltungen, Beteiligungsspaziergang, Sprechzeiten im Stadtteil-Büro und Mobilisierung für Quartiersbeirat

Web

/

Ähnliche Projekte